Unsere ein- bis fünftägigen pädagogischen Begleitangebote für Schulklassen

Kooperation in Aktion (KIA)

Ein handlungsorientiertes / erlebnispädagogisches Angebot zur Förderung sozialer und personaler Kompetenzen für Schulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe

Gemeinschaft zu erleben, beinhaltet die ernst zu nehmende Chance, junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Ein förderliches Klima und eine funktionierende Klassengemeinschaft verbessern die Arbeitsatmosphäre und die Lernsituation. Unser Schulklassenprogramm „Kooperation in Aktion“ motiviert durch konkrete, praktische Aufgaben und fördert spielerisch und aktionsreich die individuellen und sozialen Kompetenzen. Alle Übungen und Aktionen werden entsprechend der bestehenden Situation und der thematischen Vorabsprachen ausgewählt, stets lösungs- und zielorientiert reflektiert und in der Gemeinschaft ausgewertet.

Wir beraten Schulen und LehrerInnen gerne, wie „Kooperation in Aktion“  zu einer motivierenden Lernwerksatt wird und zur Verbesserung des Klassenklimas beitragen kann.

Mögliche Programmpunkte:

  • Kooperative Spiele und Abenteueraktionen
  • Erlebnispädagogische Problemlöseaufgaben und Initiativübungen
  • Begehung des Hochseilgartens (nach vorheriger Absprache)


Unser KIA-Flyer (PDF)


 

Natur-Erlebnis-Tage (NET)

 Abenteuer draußen für starke Kids

Beobachten, Erleben und Informieren, kreativ und spielerisch in und mit der Natur Erfahrungen sammeln sind Schwerpunkte unseres Begleitangebots bei Schullandheim-Aufenthalten. Für Schulklassen ab der 4. Jahrgangsstufe gestaltet die Jubi bei den Natur-Erlebnis-Tagen ein Programm über drei bis fünf Tage mit eindrucksvollen Erlebnissen zu jeweils einem der folgenden Schwerpunkte:

  • Wasser –  Lebensraum und Lebensgrundlage für Natur und Menschen, hat physikalisch verwunderliche Eigenarten, ist weltumspannend, ...
  • Wald – ein Lebensnetzwerk in vielen Dimensionen, er regt die Phantasie an und zum Entdecken ein! Ist er unser Klimaretter No1?
  •  Garten – die „grüne Hülle“ um die Jubi hat viele Gesichter, Bewohner, Funktionen und Geheimnisse zum Erkunden
  •  Winterzeit – die ruhige Jahreszeit? Beim genauen Hinschauen ist vieles an Leben zu finden, das die kalte Jahreszeit spielend mitmacht...
  •  Energie – unverzichtbar für alle, aber Menschen und Natur verwenden sie sehr unterschiedlich...
  • Werkstatt Natur – Äste laden zum Flechten ein, Schatten zum Zeit Messen, Steine zum Bauen, Früchte zum Malen, Zweige zum Nestbau,...
  • Ausflug in die Welt – viele Dinge gibt es überall auf der Welt, aber oft sind sie da ein wenig anders, z. B. die Sonne, Schokolade oder Kakao

 

Unser NET- Initiates file downloadFlyer


Tage zum (Aus)schwärmen

Ein handlungsorientiertes Bildungsprogramm zur Förderung der Biologischen Artenvielfalt am Beispiel von Wild- und Honigbiene

Die Notwendigkeit des Schutzes un der Förderung der heimischen Artenvielfalt am Beispiel der Lebenswelt von Wild- und Honigbienen erleben und begreifen lernen. Vom Wissesn und Verstehen über biologische Vielfalt hin zu konkretem Handeln zu deren Erhalt. Ein praktischer und alltagsbezogener Zugang in die faszinierende Welt der Blühtenbestäuber vor unserer Haustüre.

Die ein bis mehrtägigen Veranstaltungen für Gruppen ab dem Vorschulalter sind auf das Alter und den Wissensstand der Teilnehmer_innen abgestimmt. Ebenso werden bei der Auswahl der zum Einsatz kommenden Methoden die Jahreszeiten und dei vorherrschenden Witterungsverhältnisse berücksichtigt

 

Unser Tage zum (Aus)schwärmen- Initiates file downloadFlyer

____________________________________________________________________________________________________________

 

 

Streiten mit Klasse!? (SMK)

Ein Kommunikations- und Konflikttraining für Schulklassen ab der 6. Jahrgangsstufe

Bei „Streiten mit Klasse“ werden Konfliktentstehung und  konstruktive Wege der Konfliktlösung gesucht und gefunden. Wie Gruppen- und Klassenmitglieder überhaupt und in Auseinandersetzungen miteinander umgehen, wie kommuniziert wird, die Einsicht, wie Verständnis oder Abgrenzung bevorzugt werden, kann Konflikte erhellen und für Lösungen zugänglich machen.

Beteiligende und handlungsorientierte Methoden erleichtern den Zugang zu Konfliktanlässen, helfen mit, sie intelligent wahrzunehmen, sorgen für konkrete Bearbeitung und nicht zuletzt für zielführende Ergebnisse. So gelingt soziales Lernen ganz konkret.

Mögliche Programmpunkte:

  • Übungen & Spiele zu Kommunikation und Konfliktlösung
  • Erlebnispädagogische Elemente
  •  Einzel- und Gruppenarbeit
  •  Konfliktbearbeitung am konkreten Fall

Unser SMK-Flyer (PDF)


 

„Vielfalt macht Stark“

Ein Angebot zum Interkulturellen Lernen für Schulklassen und Jugendgruppen bei dem die SchülerInnen sich mit der in ihrer Klasse / Jugendgruppe vorhandenen Vielfalt auseinandersetzen und die Stärken Einzelner wahrnehmen und als Bereicherung für ihre Klassengemeinschaft erkennen.

Die SchülerInnen erfahren durch verschiedene Übungen und Fragestellungen Neues über sich und die einzelnen Persönlichkeiten in ihrer Klasse. Vorhandene Migrationserfahrungen von SchülerInnen werden als Bereicherung und zusätzliche Kompetenzen vermittelt. So bekommen die SchülerInnen die Chance die Vielfalt in ihrer Klasse als Wert wahrzunehmen und sie als Kompetenz für die Klassengemeinschaft und das Schulleben zu nutzen. Das erlernen und erfahren interkultureller Kompetenzen ermöglicht neue Perspektiven für einen respektvollen Umgang miteinander.

Mit unterschiedlichen erfahrungsorientierten Übungen die sich mit den Identitäten der SchülerInnen und auch deren Gemeinsamkeiten beschäftigen erfahren sie mehr über die vorhandenen Fähigkeiten durch die Vielfalt in der Klasse.

Zielsetzungen des Programms:

  • Fähigkeit zu Toleranz und Demokratieverständnis fördern
  • Wahrnehmung der eigenen Identität, eigene Stärken und Schwächen kennen lernen
  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede entdecken und wahrnehmen und als Chance und WERT erkennen
  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten
  • Stärkung der Zivilcourage

Die Inhalte als PDF